Skip to content

Workshop für die Rhythm Section in Zürich

Workshop

Der Workshop findet in einem Professionell Sound optimierten Raum statt.
Ein transparenter Sound ist wichtig um sich selbst und die anderen Musiker zu hören, es hilft Erfahrung zu sammeln und die Selbstsicherheit zu erlangen, dass es funktioniert was man spielt.
 

Raum für den Jazz Workshop

Der Workshop

ist nicht nur für Bassisten, Schlagzeuger
Pianisten und Gitarristen sind auch ein Teil der Rhythm Section. Die Schwerpunkte sind Rhythmik, Timing, Grooves, Zusammenspiel in verschiedenen Stilrichtungen. Der Fokus ist eine Band zum gut klingen bringen. Das gemeinsame Funktionieren ist der Schlüssel. Es ist nicht anders als im Mini Workshop vermittelt, nur sind es mehr Spieler, die auf einander hören müssen. Es ist ein Lernprozess, welcher ohne Unterstützung von aussen nicht machbar ist.

Der Fokus

im Rhythm Section und Workshop ist auf das Zusammenspiel gerichtet, und das Ziel ein tighter und Transparenter Sound. Kurze Solos sind auch ein Bestandteil, aber nicht der Fokus. Dies zu trainieren und mit spezifisch darauf ausgerichtete, kollektiven Übungen zum gelingen zu bringen ist das Ziel. Ausser Rhythmische Unterschiede, ist es bei den meisten Stilrichtungen das selbe, zu viele Töne macht das ganze intransparent und die Wirkung geht verloren.

Das gemeinsame Time

ist essentiell um eine Band gut klingen zu lassen. Es ist auch für jeden viel einfacher seinen Teil zu spielen wenn das Time Stimmt. Das Wort Groove bedeutet soviel wie Rille, man könnte es Bildlich so sehen, alle fahren in der selben Rille. Mit Groove sind wiederholte Rhythmische Muster gemeint. Was den Groove ausmacht ist jedoch viel mehr. Akzente, Betonung und Tonlänge sind die Zauberworte.

Die Aufgaben in einer Band

sind aufgeteilt und gleichzeitig in einander verzahnt. Der Schlagzeuger gibt das Zeitraster, zeigt die Form an und Dirigent die Band. Der Bassist schlägt die Brücke zur Harmonie und Melodie und hat den grössten Einfluss auf den Groove, zeigt ebenfalls die Form an und legt einen Teppich. Der Pianist Spielt die Melodie und Campt Rhythmisch mit den Akkorden. Jeder hat einen eigenen Platz in der Band und ist über das Time und den Groove mit den anderen verbunden.